HERZLICH WILLKOMMEN BEI UNS IN DER PRAXIS.

Wir begrüßen Sie nicht nur als „Patienten“, sondern auch als Gäste. Viele Gesichter sind uns sehr vertraut; als Zahnarztpraxis in dritter Generation haben wir oft ganze Familien kennengelernt: Großeltern, Eltern und Kinder. Mit dem Überblick, der nur entstehen kann, wenn alles in einer Hand bleibt, bieten wir Ihnen daher das gesamte Spektrum der Zahnheilkunde an – von der Kinderzahnheilkunde über den Schutz und Erhalt Ihrer Zähne, operativen Eingriffen bis zum komplexen Zahnersatz. Wir möchten Sie mit unserer fachlichen Kompetenz, unserem Einfühlungsvermögen und unserer Liebe zum Detail in allen Fragen zur Ihrer Zahngesundheit begleiten .

Auch in der Corona-Krise sind wir für Sie da...

 

…allerdings möchten wir natürlich auf das Händeschütteln verzichten und wir legen schon vor der Begrüßung unseren Mundschutz an. 

Wir versuchen, unsere Patientenströme räumlich zu trennen, indem wir unsere Termine so vergeben, dass möglichst wenig Wartezeit entsteht. Schon immer arbeiten wir mit Handschuhen, Mundschutz und (Lupen-)Brille, um unsere Patienten und uns vor Infektionskrankheiten zu schützen. Ebenfalls ist es selbstverständlich, dass alle Instrumente nach den Richtlinien des Robert-Koch-Instituts aufbereitet, also desinfiziert und sterilisiert werden.

Sollten Sie eine Begleitperson mitbringen, wäre es im Sinne des Infektionsschutzes, diese vor der Praxis auf unseren dafür bereit gestellten Sitzplätzen warten zu lassen. Alternativ geben wir Begleitpersonen gerne auch telefonisch Bescheid, wenn Ihre Behandlung beendet ist und Sie abgeholt werden möchten.

Wir möchten an dieser Stelle darum bitten, Ihren Termin zu verschieben, sollten Sie unter Husten, Schnupfen, Fieber oder an einer Magen-Darm-Erkrankung leiden. Bitte kontaktieren Sie uns telefonisch, sollten Sie akute Zahnschmerzen haben und gleichzeitig zu der genannten Risikogruppe gehören. Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.infektionsschutz.de/hygienetips.html

Wir wünschen allen unseren Patienten, dass Sie gesund bleiben!  – Ihr Praxisteam Dr. Franek

Focus -Bestenliste

Wer möchte unser Team als
Auszubildende/r (m/w/d) ab 2021 verstärken???

Was richtig gut geschützt wird, muss man nicht reparieren! Spielerisch zeigen wir Ihren Kindern, wie wichtig richtige Zahnpflege ist – und wie cool gesunde Zähne sind. Und unser Prophylaxe-Konzept „wächst mit“: individuell abgestimmt auf Ihre Zahnsituation, begleiten wir Sie – bis ins hohe Alter. Ganz besonders liegen uns Patienten mit Zahnbetterkrankungen (Parodontitis) am Herzen: Unser sehr gut ausgebildetes Prophylaxeteam nimmt Sie dabei fest an die Hand.
Mehr erfahren

Ein Zahnarztbesuch wird vielleicht nie zum „Vergnügen“. Daher nehmen wir uns viel Zeit und hören Ihnen zu, denn Ihre Fragen, Wünsche, Sorgen und Ängste sind uns sehr wichtig. Gemeinsam besprechen wir die geplante Behandlung und entscheiden gemeinsam, wie wir Ihnen die Behandlung so angenehm wie möglich machen können: mit einer örtliche Betäubung oder einer Lachgasnarkose – Ihnen stehen alle Möglichkeiten offen.
Mehr erfahren

Bevor wir einen Zahn entfernen müssen, schauen wir ganz genau hin: Mit Lupenbrille, Mikroskop und dreidimensionaler Röntgentechnik (DVT) können wir sehr präzise einschätzen, ob wir einen Zahn durch eine Wurzelkanalbehandlung (Endodontologie) erhalten können. Und wenn ein Zahn tatsächlich verloren geht? Mit einem Implantat, einer kleinen künstlichen Zahnwurzel, können wir heute fast jeden Zahn naturnah ersetzen.
Mehr erfahren

Dr. Jan Franek

ZAHNARZT
TS IMPLANTOLOGIE

Mehr erfahren >

geboren am 05.11.1974 in Ludwigshafen am Rhein
verheiratet, Vater von 2 Kindern
2000 Staatsexamen der Zahn-Mund-und Kieferheilkunde an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz
2001-2003 zahnärztliche und oralchirurgische Ausbildung als Assistenzzahnarzt an der Medeco-Privatklinik für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie und Zahnheilkunde in Köln
2002 Promotion an der Poliklinik für Kieferorthopädie der Universität Mainz
2003 Gründung der Gemeinschaftspraxis mit meinem Vater Dr. Klaus Franek2003-2004 implantologische Weiterbildung und Zertifizierung im Rahmen des „Curriculum Implantologie" der Deutschen Gesellschaft für Implantologie
2005 Erhalt des „Tätigkeitsschwerpunktes Implantologie" durch die Deutsche Gesellschaft für Implantologie
2005 Zertifizierung zum Laserschutzbeauftragten
2009 Curriculum und Zertifizierung in plastisch-ästhetischer Parodontal- und Implantatchirurgie durch die Deutsche Gesellschaft für Implantologie
2010 Rezertifizierung des Tätigkeitsschwerpunktes Implantologie durch die Deutsche Gesellschaft für Implantologie
2011 Erwerb der Fachkunde für die digitale Volumentomograhie für Zahnärzte
2014 Zertifizierung der dentalen Sedierung mit Lachgas und oralen Sedativa
2015 Rezertifizierung des Tätigkeitsschwerpunktes Implantologie durch die Deutsche Gesellschaft für Implantologie

Dr. Sonja Ducke

ZAHNÄRZTIN, ORALCHIRURGIN
TS ENDODONTOLOGIE

Mehr erfahren >

geboren am 06.10.1972 in Offenburg
verheiratet, Mutter von 2 Kindern
Oktober 1992 Beginn des Studiums der Zahnmedizin an der zahnmedizinischen Fakultät der Albert-Ludwigs-Universität, Freiburg i. Br.
Dezember 1997 Staatsexamen im Fach Zahnmedizin
Februar-Juni 1998 Assistenzzeit in der Praxis Dr. O. Gurkmann, Renchen
1998-1999 Assistenzzeit in der Akademie für Zahnärztliche Fortbildung, Prof. Dr. M. Heners, Karlsruhe
2000-2002 Weiterbildungsassistentin für Oralchirurgie in der kieferchirurgischen Praxis Dr. Dr. K. Dümler, Bruchsal
2002-2003 Weiterbildungsassistentin für Oralchirurgie an der Uniklinik Heidelberg, Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie
September 2003 Prüfung zur Fachzahnärztin für Oralchirurgie
2004-2006 angestellte Zahnärztin, Praxis Dr. H.-A. Kilthau, Mannheim
2007-2010 angestellte Oralchirurgin in der kieferchirurgischen  Praxis Dr. Dr. K. Dümler; Bruchsal
Seit September 2010 angestellte Zahnärztin und Oralchirurgin, Praxis Dres. Franek

FORTBILDUNG
2003 Prüfung zur Zahnärztin für Oralchirurgie
2011 Fachkunde Digitale Volumentomographie
2012-2014 zweijährige Weiterbildungszeit zum Tätigkeitsschwerpunkt Endodontie und ästhetische Zahnheilkunde, LZK Mainz
2017 Berufung zur  Gerichtssachverständigen